Bank überfällt KundenDie große weltweite Enteignung wird konkret: Der Internationale Währungsfonds verlangt eine allgemeine "Schuldensteuer" in Höhe von 10% für jeden Haushalt in der Eurozone, der auch nur über geringe Ersparnisse verfügt. Das Geld soll für den Schuldendienst verwendet werden. Damit sollen die Forderungen der Banken befriedigt und das Schuldensystem gerettet werden. Dieses Konzept habe sich bereits nach dem Ersten Weltkrieg in Europa bewährt. Der Vorstoß sollte jeden Sparer in höchste Alarmbereitschaft versetzen.

[Weiterlesen...]

"Banken in die Schranken!" gestattet sich den Hinweis, dass jegliche Geldguthaben, die einer Bank übergeben werden, in deren juristisches Eigentum übergehen (in Österreich gilt ABGB § 371). Wer also Geldguthaben einer Bank überlässt, hat sich bereits enteignet. Völlig freiwillig. Selber Schuld, kein Mitleid.