Dr. Erhard GlötzlDr. Erhard Glötzl entwickelt in seinem Papier "Fragen zur Problematik der Giralgeldschöpfung von Geschäftsbanken" ein richtungsweisendes Theorem: Banken haben durch die Giralgeldschöpfung einen ungerechtfertigten Vorteil im Wettbewerb mit Nichtbanken. Damit verstößt das Eigengeschäft der Banken wegen ihres Giralgeldmonopols gegen die Regeln des freien Wettbewerbs und gegen den Gleichheitsgrundsatz der Verfassung.

[zum Papier...]