Banken in die Schranken! Banken in die Schranken!

Volksbegehren:
Banken in die Schranken!


KOV Kreditopferverein
Burggasse 120/12
1070 Wien

Kontakt

 

"Banken in die Schranken!" bekennt sich ausdrücklich zur Gewaltlosigkeit als oberste Handlungsmaxime. Es unterstützt in keiner Weise Vorurteile oder Gewalt gegen Banker oder andere Minderheiten. Die meisten Menschen, die in Banken arbeiten, verstehen nicht, welche systemischen Wirkungen das Bankgeschäft hat und versuchen einfach nur, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Zweifellos haben einige Banker ihre Macht missbraucht, aber das ist nicht die Ursache der Krise - die tatsächliche Ursache liegt in unserem Geldsystem selbst.

 

Hintergrundinformation:

Der Urheber der Seite gehört keiner politischen Partei an. Er bekennt sich offen zu den gesellschaftspolitischen Idealen von Konfuzius.
Das Projekt entstand ausschließlich aus Eigeninitiative. Es stellte sich die Frage: "Was sollte angesichts der Fakten getan werden?"
Die Antwort war und ist klar: es sollte Bewusstsein geschaffen werden. Jede Veränderung beginnt und endet im Bewusstsein.



Konfuzius fuhr durch den Staat Wei; Ran Qui lenkte den Wagen.
"Wie viele Menschen es hier gibt!" sprach der Meister.
Da fragte Ran Qui: "Da es schon so viele sind, was könnte man noch dazutun?"
Konfuzius erwiderte: "Sie wohlhabend machen!"
Darauf wieder Ran Qui: "Und wenn die Menschen wohlhabend sind, was dann noch?"
"Sie bilden!" sprach der Meister.

(Gespräche XIII,9)


 

Und hier die üblichen Phrasen und Formeln, um dem Gesetz Genüge zu tun.

 

Medieninhaber und Herausgeber: KOV Kreditopferverein, Wien
Grundlegende Richtung: Die Seite versteht sich als unabhängiges Bildungsmedium. Neben der Vermittlung von juristischen und mathematisch-physikalischen Fakten wird unser derzeitiges Geld- und Bankensystem kritischen Betrachtungen unterzogen und in einen größeren Kontext gestellt. Insbesondere wird auf soziale und ökologische Konsequenzen unserer derzeitigen Geldordnung aufmerksam gemacht.
Haftung: Sämtliche Texte auf der Webseite wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden.
Datenschutz: Etwaige gesammelte Daten werden an niemanden weitergegeben.
Copyright: Da Bildung ein Allgemeingut ist, unterliegen die Texte, Grafiken und Bilder dieses Mediums keinem Copyright. Wenn jedoch Inhalte dieses Mediums verwendet werden, so ist IMMER eine Quellenangabe (ein Backlink) zu machen. Wenn die Inhalte auf der Vorarbeit anderer beruhen, ist dies explizit angegeben.
Das Logo-Design (Bankgebäude hinter einer Schranke) ist eine Schöpfung von MMag. Manfred Gotthalmseder und wurde mit freundlicher Genehmigung für banken-in-die-schranken.org / banken-in-die-schranken.net zur Verfügung gestellt. MMag. Manfred Gotthalmseder ist Gründer der Plattform geldmitsystem.eu, diese ist ein Diskussionsforum für unabhängige Geldsystemkritiker und hat über 50 namhafte Mitglieder.
Links: Links auf diese Webseite sind ausdrücklich erwünscht. Eigene Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar. Der Herausgeber identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der Seiten, auf die verlinkt wird und übernimmt dafür keine Haftung; er setzt bewusst auch Links auf Seiten, auf denen andere Meinungen vertreten werden, um dem Leser ein möglichst breites Spektrum zu bieten. Sollte eine der Seiten, auf die verlinkt wird, rechtswidrige Inhalte aufweisen, wird um Mitteilung ersucht; in einem solchen Falle wird der Link entfernt.
Pin It