Banken in die Schranken! Banken in die Schranken!

Volksbegehren:
Banken in die Schranken!

Demonstration Am 07.08.2013 wurde anhand eines wissenschaftlichen Experiments empirisch bewiesen, dass Banken tatsächlich Geld aus dem Nichts schöpfen. Die buchhalterischen Aufzeichnung aller relevanten Größen vor und nach einer konkreten Kreditvergabe zeigen unwiderlegbar, dass bei der Kreditvergabe Geld "aus dem Nichts" entsteht. Damit erübrigt sich jeglicher akademische Disput.

[zum Papier...]


Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich ist die Zentralbank der Zentralbanken. Sie fürchtet, dass bald eine neue Blase platzt - aber nicht dort, wo man es vermutet.

Die Zentralbank der Zentralbanken warnt vor neuen Turbulenzen auf den Finanzmärkten. Ausgelöst werden könnten sie durch eigentlich als eher konservativ geltende Großinvestoren wie Pensionsfonds oder Vermögensverwalter.

[Weiterlesen...]


Bundeswappen ÖsterreichSehr geehrter Herr Bundespräsident Dr. Fischer!

Wie Sie wissen, beabsichtigt die Bundesregierung, in der Causa Hypo Alpe Adria vom Parlament eine "Lösung" beschließen zu lassen, die die österreichischen Steuerzahler mit mindestens EUR 19.000.000.000 (neunzehn Milliarden) belasten wird.
Da wir in Zeiten leben, in der scheinbar der Sinn für jede Verhältnismäßigkeit verloren gegangen ist, soll fühlbar gemacht werden, was das bedeutet: Für diesen Betrag müssen alle Erwerbstätigen in Österreich etwas mehr als zwei Monate arbeiten.

[Weiterlesen...]


Die spirituellen Gründe des GeldwahnsDas [derzeitige] Geldsystem ist ein Selbstmordprogramm auf allen Ebenen. Doch die Kritik daran ist ebenso tabu wie seinerzeit den Sozialismus in Frage zu stellen. Standhaft weigern sich Experten und Politiker, die wahre Ursache der Krise zu erkennen – an deren Ende zwangsläufig der totale gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Kollaps programmiert ist. Die Vorboten dieses Zerfalls sind bereits überall spürbar.

Von Yoshi Frey

[Weiterlesen...]